“Denkanstoß”

Als “Denkanstoß” hat Angela Merkel die neuesten Vorschläge unseres Innenministers zur Terrorbekämpfung (z.B. gezielte Tötungen) bezeichnet. Es dürfe weder Denkverbote und Denkblockaden geben.
Wer will schon “Denkverbote”? Und genau – wozu sollten “Denkblockaden” gut sein?

ABER folgende Lehre aus dem Talmud sei auch dabei “bedacht”:

“Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.

Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.”

.

Welchen “Charakter” wird eine Bundesrepublik Deutschland bekommen, wenn die gezielte Hinrichtung von Menschen legal wird?

Und was wird ihr Schicksal sein??

______

2 thoughts on ““Denkanstoß”

  1. Ein schöner Spruch. Wo hast Du den her? Den könnten wir uns allerdings alle hinter die Ohren schreiben, nicht nur die Politiker. Bzgl. Schäublele halte ich mich lieber geschlossen, sonst geht’s noch mit mir durch… – … und ich will doch auf meine Gedanken achten ;-))

  2. Zum Glück liegt das Schicksal unseres Landes nicht allein in der Hand eines Innenministers und einer Kanzlerin. Da gibt es noch UNS. Und wir haben auch so unsere Gedanken. Und Handlungen.
    “Die Herrschenden erscheinen uns so mächtig, weil wir uns so klein machen. Schluss damit!”

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *