2 Gedanken zu „Dankbarkeit

  1. Dankbarkeit ist die Quelle zum Reichtum.
    Wie können wir das verstehen?

    Stellen wir uns folgende Situation vor:
    Ein Mensch, nennen wir ihn Paolo, hat kaum genügend Geld, für Miete, Kleidung und Essen. Er weiß nicht, dass in seinem Keller ein großer Goldschatz verborgen liegt, der ihn von fast all seinen Sorgen erlösen könnte.

    Paolos Nachbarin Moda hingegen hat ein ausreichend gutes Einkommen. Gerade so viel, dass sie seit einiger Zeit pro Monaten sogar 100€ sparen kann.

    Wer von den beiden ist nun „reicher“?

    „Objektiv“ betrachtet wahrscheinlich Paolo, aber leider weiß er nichts davon. Und weil ihm sein Reichtum nicht bewusst ist, fühlt er sich arm. Armer, armer Paolo!

    Egal wieviel wir besitzen – wenn wir uns dessen nicht bewusst sind, trägt es nicht zu unserer Zufriedenheit bei. Und umgekehrt – wir fühlen uns um so reicher, je mehr wir uns all der Dinge, die wir besitzen und die wir täglich geschenkt bekommen, bewusst werden.

    Und hier kommt nun die Dankbarkeit ins Spiel. Sie ist eine natürliche Reaktion, wenn wir etwas wertvolles besitzen oder geschenkt bekommen.
    Dankbarkeit ist ein Weg, uns unseres Reichtums bewusst zu werden.

    Im Mentaltraining kommt der Dankbarkeit daher eine wichtige Bedeutung zu. Indem wir im Alltag immer wieder bewusst Ausschau danach halte, wofür wir dankbar sein können, heben wir täglich den Schatz, der sonst im Keller verborgen bleibt. Und so werden wir reicher und reicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.