2 Gedanken zu „Money makes the world …

  1. Viele Menschen sind käuflich. Den Armen kann ich es nicht verdenkken, sie wollen ein kleines Stücken abhaben vom Kuchen. Aber die Reichen, die jetzt schon mehr haben, als sie jemals ausgeben könnten – warum wollen sie immer noch mehr und mehr und mehr. Sie werden doch nicht glücklicher davon. Können sie das nicht sehen?
    Ich bin froh, dass ich mit meiner Familie genug Geld habe, um denzent leben zu können. Was würde ich tun, wenn ich in Not wäre? Ich weiß es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.