4 Gedanken zu „Die Axt schärfen

  1. Hallo,
    (lockerer Umgangston hier *grins*)

    ich bin seit über 20 Jahren im sozialen Bereich tätig und hatte im letzten Jahr eine Zwangspause wegen Burnout. In der Klinik, in der ich gut betreut wurde, waren Menschen unterschiedlichster Berufe, aber es hat mich erschreckt, dass die meisten aus sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern kamen. Seitdem ich regelmäßige Übungen der Achtsamkeit praktiziere, gut auf meine Grenzen achte und auch meine Kolleginnen darin unterstütze, ihre kleinen Auszeiten zu nehmen, lebe ich viel zufriedener und bin in meinem Beruf effizienter als vorher. Ich kann diesen Ausspruch von Lincoln also aus eigener Erfahrung bestätigen. Mein Chef, der selbst sozial total engagiert ist, hat sich überzeugen lassen, dass wir als Abteilung immer wieder kleine Auszeiten brauchen, um dann wieder voll reinklotzen zu können.
    Im sozialen Bereich, ist unser wichtigstes „Instrument“ die eigene Person und unsere Persönlichkeit. „Die Axt zu schärfen“ bedeutet hier für uns, immer wieder schauen, dass es uns selbst – der Einzelnen und unserem Team! – gut geht, damit wir gut arbeiten können. Frustrierte, unmotivierte Mitarbeiterinnen sind „stumpfe Äxte“.
    Grüssle,
    Irmel

    • Hallo G.G.
      Das ist eine Metapher, verstehst Du das nicht?
      Es geht darum, dass man sich auf eine Aufgabe vorbereiten sollte. Und in welcher Relation der Umfang der Vorbereitung zur Erledigung der Aufgabe steht.
      Ich bin Ingenieurin und habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, dass sich durch 30% mehr Vorbereitungszeit oft 90% Arbeitsaufwand einsparen lässt. Im betrieblichen Kontext, wo Maschinen für Reparaturen still stehen, geht die Kostenersparnis schnell in den 5-stelligen Bereich.
      Zum Gruß,
      Reinhilde

      • @Reinhilde
        Das war ein Witz, verstehst Du das nicht?!
        (Für den Fall – dies ist wieder ein Witz! ;-))
        GG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.