Eine andere Welt ist möglich …

Neue_Welt_A-Roy
Arundhati Roy, indische Schriftstellerin und Globalisierungskritikerin. Mit ihrem Roman „Der Gott der kleinen Dinge“ gewann sie den Booker-Preis.
Sie ist eine der bekanntesten Aktivistinnen gegen die überdimensionierten Staudammprojekte in Indien, Kritikerin des Kastenwesens und engagiert sich für Versöhnung und friedliches Zusammenleben von Moslems und Hindus.

Loving kindness

Loving Kindness2
Ich habe immer wieder mich gefragt, wann dieser Wechsel wohl passiert, dass die Güte, die wir kultiviert haben, beginnt, nun uns zu kultivieren. Heute denke ich, dass dies bereits beim ersten Akt der Güte beginnt. Es ist vielleicht ähnlich dem langsamen Wachsen eines Baumes: Beim ersten Mal legen wir das Samenkorn in die Erde und mit jedem weiteren Akt der Güte stärken wir sein Wachstum. Zuerst mag der Spross empfindlich sein und noch Schutz brauchen, aber dann werden Wurzeln und Stamm stärker und sie können in Wind und Wetter bestehen. Irgendwann kommt die erste Blütezeit, an der wir uns erfreuen und bald darauf nährt er uns – oder unsere Nachkommen – mit seinen Früchten.
Aber es sind nicht erst die Blüten und die Früchte, die uns für unsere Mühe belohnen. Der wahre Lohn zahlt sich bereits in dem Moment aus, in dem wir das Samenkorn in die Erde legen, da wir hier unsere Identität verändern.